FDP-Idsteiner Land

Aktuelles

Den alten Buswendeplatz in Eschenhahn verschönern
Kein schöner Anblick

Die FDP Idsteiner Land schlägt eine Verschönerung des ehemaligen Buswendeplatzes in Idstein-Eschenhahn vor. „Dieser Platz unterhalb des Dorfgemeinschafthauses ist mit dem nicht mehr genutzten Buswartehaus und den Glascontainern keine Zierde für Eschenhahn und sollte im Rahmen des Dorfentwicklungsprogramms neu gestaltet werden“, wünscht sich der Idsteiner FDP-Fraktionsvorsitzende Roland Hoffmann.

Gemeinsamer Dialog ist der Schlüssel um im Sinne der Bürger agieren zu können.

Die Initiatoren der Unterschriftensammlung zum geplanten Baugebiet Görsroth-Ost, die nicht nur der FDP zuzuordnen sind, befürworten, dass der Vorsitzende H. Gülden und der Ortsbeirat Görsroth die Bürger aktiv an dem Prozess beteiligen und die Bürger frühzeitig in die verschiedenen Lösungsansätze mit einbeziehen möchten. Danach beschäftigt sich der Ortsbeirat bereits mit den Anliegen der Bürgerinnen und Bürgern zu diesem Thema, auch wenn er, eigenen Angaben zur Folge, zu dieser Thematik lediglich gehört werden soll - die Entscheidungshoheit jedoch der Gemeindevertretung obliegt.

Die richtigen Weichen für das Baugebiet Görsroth-Ost stellen
Übergabe der Unterschriften

Die Görsrother Bürgerinnen und Bürger wünschen sich eine nachhaltige und vernünftige Gestaltung des Baugebietes Görsroth – Ost, sowie mehr Transparenz und eine offene Informationspolitik. Anlässlich einer Unterschriftenaktion wurden in den letzten Wochen mehr als 400 Unterschriften im Ortsteil Görsroth gesammelt. Vorausgegangen war ein gut besuchtes Infotreffen auf Einladung der FDP-Idsteiner Land Ende November in der Görsrother Mehrzweckhalle.

Wem nutzt die Citybahn nach Bad Schwalbach? - Jährliche Millionenkosten für Idstein

Der FDP-Vorstand Idsteiner Land hat sich bei seiner letzten Sitzung eingehend mit dem Projekt der Verlängerung der für Wiesbaden geplanten Citybahn bis Bad Schwalbach auseinandergesetzt. „Dem Vorteil einer Schienenanbindung von Taunusstein-Hahn und Bleidenstadt stehen leider auch erhebliche Nachteile gegenüber,“ stellte der Vorsitzende der FDP-Idsteiner Land, Roland Hoffmann, fest.

Aktuelles

Top Aktuell

Kreisverband:

Langjährige Mitglieder: Auszeichnungen für Michael Schlepper, Dr. Herbert Hirschler und Werner Larem

Mit dem Schlangenbader Bürgermeister Michael Schlepper, dem ehemaligen Staatssekretär Dr. Herbert Hirschler und dem Hohensteiner Werner Larem, ehemals erster Präsident der hessischen Bereitschaftspolizei, ehrte Kreisvorsitzender Stefan Müller gleich drei Persönlichkeiten mit außerordentlichen Verdiensten für ihr langjähriges Engagement bei den Freien Demokraten. „Die drei zu ehrenden Mitglieder haben in den 80er und 90er Jahren wesentlich die Arbeit der FDP im Rheingau-Taunus-Kreis geprägt und sind Vorbilder für unsere jungen Mitglieder“, freute sich Stefan Müller.

Top Aktuell

Kreisverband:

Vorstandswahlen: Verjüngter Kreisvorstand mit Stefan Müller an der Spitze

„Wir haben zwei tolle Jahre hinter uns. Wir sind aus der außerparlamentarischen Opposition wieder in den Bundestag eingezogen und unsere Umfragewerte liegen stabil bei neun Prozent“, erklärte FDP-Kreisvorsitzender Stefan Müller auf der gut besuchten Mitgliederversammlung der Freien Demokraten im Rheingau-Taunus am 2. Mai 2018 in Taunusstein.

Top Aktuell

Fraktion:

FDP: Werden die Citybahnkosten jetzt schön gerechnet?

„Es ist schon sehr erstaunlich, dass gerade zum jetzigen Zeitpunkt, wo die immens hohen Kosten der Citybahn im Fokus der Diskussion stehen, plötzlich eine neue Zahl in den Raum geworfen wird, die die voraussichtlichen Betriebskosten mit einem Schlag gleich um mehrere Millionen Euro reduziert“, kritisiert der FDP-Fraktionsvorsitzende Stefan Müller die vor wenigen Tagen veröffentlichten Zahlen.

Top Aktuell

Kreisverband:

FDP: Land in der Verantwortung bei HELIOS

„Die Schließungspläne der Helios-Kliniken sind letztendlich das Ergebnis des im Jahr 2015 im Bundestag beschlossenen Krankenhausstrukturgesetzes sowie des in der Folge auf Landesebene aufgelegten Krankenhausstrukturfonds mit dem die Schließung von Krankenhäusern finanziell gefördert wird. Wenn private Betreiber von öffentlicher Seite solche Angebote bekommen, muss man sich nicht wundern, wenn diese dann auch angenommen werden“, stellt der FDP-Fraktionsvorsitzende Stefan Müller klar. Leider sei es aber gerade das politische Ziel der großen Koalition gewesen, dass Krankenhäuser auch im ländlichen Raum geschlossen werden.

Suchen 

Veranstaltungen

2.6.2018 - Hoch spannende Wanderung

Machen Sie mit bei unserer Wanderung auf einer Strecke von ca. 7 km entlang der 380 kV-Trasse von Wörsdorf nach Idstein und darüber hinaus bis zur Grillhütte „Drei Eichen“ wo wir um ca. 17:00 Uhr eintreffen. Bei dieser hoch spannenden Wanderung soll vor allem der Verlauf der geforderten Trassenverlegung besichtigt werden.

Termine